Infos und Tipps zum Lehrbeginn

Probezeit und Auflösung

In der Probezeit befindest du dich in den ersten 3 Monaten deines Lehrverhältnisses. Dein Lehrvertrag kann in dieser Zeit ohne jeden Grund von dir oder deinem Lehrberechtigten aufgelöst werden. Dabei muss keine Kündigungsfrist beachtet werden. Jedoch muss die Auflösung immer schriftlich erfolgen. Willst du das Lehrverhältnis auflösen und bist noch nicht volljährig, brauchst du die Zustimmung deines gesetzlichen Vertreters.

 

Lehrlingsentschädigung und Lohnzettel

Du hast das Recht eine Lehrlingsentschädigung von deinem Lehrberechtigten zu erhalten. Wie viel diese Entschädigung ausmacht, ist im Kollektivvertrag festgelegt. Dein Lehrberichtigter ist verpflichtet, einen monatlichen Lohnzettel auszustellen auf dem jegliche Bestandteile deines Lohnes aufgelistet sind. Dazu gehören: die Lehrlingsentschädigung, Überstunden, Zulagen, Sonderzahlungen und Abzüge. Sollte dies nicht zutreffen, musst du deine Ansprüche sofort beim deinem Lehrbetrieb einfordern – am besten schriftlich. Solltest du das nicht tun, können deine Ansprüche auf dieses Geld verfallen.

 

Arbeitszeit und Schulzeit

Bist du noch nicht volljährig, beträgt deine Arbeitszeit täglich 8 Stunden, also 40 Stunden die Woche. Unter gewissen Bedingungen ist eine Verlängerung dieser Arbeitszeit gestattet. Mit Ausnahme vom Gastgewerbe und Bäckern gilt für Lehrlinge ein Nachtarbeitsverbot von 20:00 Uhr bis 06:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen. Pro Arbeitstag steht dir eine halbe Stunde Pause zu, diese musst du spätestens nach 6 Stunden in Anspruch nehmen. Für die Zeit in der Berufsschule gilt: Jeder Tag in der Schule wird abzüglich der Mittagspause als Arbeitszeit gerechnet. WICHTIG: Mach jeden Tag genaue Aufzeichnungen über dein Arbeitsstunden und deine Pausen.

 

Überstunden und Entgelt

Lehrlinge unter 18 Jahren dürfen grundsätzlich keine Überstunden leisten. Sogenannte Vor- und Abschlussarbeiten von einer halben Stunde täglich sind aber erlaubt. Solltest du doch Überstunden machen, müssen diese auch bezahlt oder als Zeitausgleich ausgeglichen werden. Zusätzlich zu deinem Stundenlohn muss ein Überstundenzuschlag verrechnet werden – dieser ist im Kollektivvertrag festgelegt.

 

(Quelle: http://www.ak-vorarlberg.at/online/lehrbeginn-68762.html, 31.05.2013)

Firmen im Fokus:

Sichere dir eine Top-Ausbildung in den Lehrbetrieben.

Preite Verputz & Trockenbau GmbHWILU – Haustechnik GmbHESS – Dach- und Wandbau GmbHPeter Gesellschaft m.b.H.LINS Dach und Fassade GmbHTobias Behrens e.U. Dach und Fassade
Gebr. Amann InstallationenBartosek GesmbH